Wie finden Sie einen spezialisierten Hautarzt?

Stellen Sie sicher, dass Ihre Schuppenflechte bestmöglich behandelt wird.

Einerseits werden viele Menschen mit Schuppenflechte heute bereits sehr erfolgreich behandelt – andererseits belastet die Erkrankung zahlreiche Menschen noch immer erheblich in ihrem Lebensalltag.

Wird auch Ihr Leben durch Schuppenflechte beeinträchtigt? Dann ist ein spezialisierter Schuppenflechte-Hautarzt (Dermatologe) der richtige Ansprechpartner. Er kennt alle verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten und weiß genau, welche für Sie die beste ist.

Auf Schuppenflechte spezialisierte Ärzte suchen.

Für die Suche nach einem Spezialisten ist keine Registrierung notwendig.

Geben Sie Ihre Postleitzahl oder einen Ortsnamen ein und finden Sie einen Hautarzt in Ihrer Nähe, der sich auf die Schuppenflechte-Behandlung spezialisiert hat:

    Was passiert beim Arztgespräch?

    Damit das Arztgespräch und die anschließende Behandlung ein Erfolg werden, sollten Sie sich darauf vorbereiten.

    1. Vor Ihrem Termin.

    Denken Sie vor dem Arzttermin darüber nach, was Sie von der Behandlung erwarten und wie Sie mit Ihrem Arzt darüber sprechen könnten.

    • Erstellen Sie eine Liste mit allen Belastungen, die durch die Schuppenflechte im Laufe eines Tages, einer Woche, eines Monats oder Jahres hervorgerufen werden – inklusive der körperlichen Beschwerden und Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden und Verhalten im Alltag.
    • Notieren Sie sich Ihre aktuellen Medikamente oder Therapien und auch die, die Sie bereits ausprobiert haben, da der Hautarzt danach fragen wird.

    2. Während Ihres Termins.

    • Teilen Sie dem Hautarzt so offen wie möglich mit, wie Ihr körperlicher Zustand ist und wie Sie sich fühlen.
    • Seien Sie offen dafür, dass Ihnen der Arzt eine Vielzahl an neuen Behandlungsvorschlägen macht.
    • Ihre persönlichen Bedürfnisse sollten dabei berücksichtigt werden: Schneller Behandlungserfolg oder bessere Verträglichkeit.
    • Fragen Sie, ab wann eine Wirkung der neuen Behandlung zu erwarten ist und wann Sie sich wieder vorstellen sollten, wenn sie nicht wie gewünscht wirkt.

    3. Nach Ihrem Termin.

    Wenn der Temin vorbei ist, geht es mit Planen und Beobachten weiter.

    • Planen Sie einen Folgetermin, an dem Sie Ihre Fortschritte mit dem Arzt besprechen können.
    • Wenden Sie Medikamente oder Behandlungen so an, wie Ihr Arzt sie Ihnen verschrieben hat. Wenn Sie Zweifel haben oder Nebenwirkungen spüren, besprechen Sie mit Ihrem Arzt das weitere Vorgehen.
    • Beobachten Sie jeden Tag, ob und wie sich die Beschwerden bessern und wie Sie sich dabei in Ihrem Alltag fühlen.

    Jetzt mehr Tipps für das Arztgespräch bei Schuppenflechte erhalten